Bad Marzili in Bern eine saubere Sache

Die grossen Mengen Abfälle, welche täglich in der Badesaison im Marzili in Bern entstehen, müssen Ihren Weg durch die Badegäste, intuitiv in die dafür vorgesehenen Behältnisse finden. Durch das neue Konzept mit den Wertstoffboxen von Bauer, haben die Abfallbehälter einen neuen, einheitlichen Auftritt und die diversen anfallenden Abfälle landen Dank klar ersichtlicher Beschriftung am richtigen Platz. Die Leerung der Behälter kann vor Ort mit dem Pilzaufnahmesystem des Kehrichtsammelfahrzeuges getätigt und gleich wieder zum Einsatz aufgestellt werden. Die Wertstoffboxen sind mit Rädern versehen und können durch eine dafür angebrachte Kupplung miteinander verbunden werden, damit ist eine Verschiebung von mehreren Behältern gleichzeitig möglich. Vielen Dank der Stadt Bern für diesen tollen Auftrag!

Austausch des Schreddertisches bei Tridel in Lausanne

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte GETAG der Aufbereitung „Made by GETAG“. Nach vielen logistischen Vorbereitungsarbeiten wechselten wir den Schreddertisch der Kehrichtverbrennung der Stadt Lausanne. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit der Firma Tridel, konnten wir den Austausch in nur 4 Tagen vornehmen. Am Donnerstagabend konnten wir den funktionierenden Müllschredder wieder der Stadt Lausanne übergeben. Lausanne bedankt sich für diesen Schwergewichtseinsatz.

Mobile Altholzaufbereitung mit Sternsieb Multistar ONE

Seit Ende 2017 bereitet die Firma Retripa an ihrem Standort in Massongex (VS) ihr Altholz zusätzlich mit einem mobilen Sternsieb, einer Multistar ONE, auf. Sie ergänzten ihren mobilen Altholzzerkleinerer, den Crambo 5000 der bereits seit ?? in Betrieb ist, um dieses mobile Sternsieb. Bei beiden Maschinen handelt es sich um Qualitätsprodukte aus dem Hause Komptech. Der Schredder und das Sieb werden „im Dreieck“ so aufgestellt, dass die ausgesiebten Überlängen direkt in den Schredder rückgeführt werden. Das Gutkorn (0-100 mm) wird über ein Sammel- und ein Abwurfband separat abgeworfen. Somit kann ein definiertes Produkt – ein P100 – in einem Arbeitsgang mit lediglich einem Mitarbeiter hergestellt werden. Pro Tag werden so zwischen 60-80 to Altholz aufbereitet, verladen und abtransportiert. Der Crambo kann selbstverständlich auch ohne Siebanlagen betrieben werden, so dass ein grober Vorbruch erzeugt wird, um die Kosten für den Abtransport zu optimieren.

Personalisierte Abrollbehälter

Kurz vor Weihnachten hat die Firma GH Betriebe Hauser aus Hägendorf sechs neue Abrollcontainer mit einem Volumen von 38.6m3 erhalten. Die Behälter wurden allesamt mit einer personalisierten Beschriftung versehen, so sind sie bereits von weitem erkennbar. Diese Container werden zur Entsorgung von Alteisen eingesetzt, darum wurde speziell auf eine robuste Ausführung Wert gelegt und aus dem Material ST-52 fabriziert. Herzlichen Dank der Firma GH Betriebe Hauser für den geschätzten Auftrag.

Bei der Firma Mittner wird neu die Kartonage zu Ballen verpresst

Aufgrund stetig steigenden Mengen bei den Kartonagen, wurde das Handling mit der bisherigen Lösung zu aufwendig. Daher hat sich Andreas Mittner überlegt, in eine gebrauchte Kanalballenpresse zu investieren. Neu werden nun die Wertstoffe mit einer Kanalballenpresse aus dem Hause Europress, zu Norm-Ballen verarbeitet. Durch diese Anschaffung kann das verpresste Material direkt vermarktet werden.

Leerung von Unterflurbehältern direkt in einen Presscontainer auf dem LKW

Die optimalste Lösung für die Leerung von Unterflurbehältern! Durch das Verdichten des Materials bei der Sammlung wird mehr Volumen gefasst und dadurch werden Fahrten reduziert. Die Firma Pfister Oeschgen, hat sich für dieses System entschieden. Es ermöglicht ihnen die Unterflurbehälter neu direkt mit dem LKW-Kranfahrzeug in einen Presscontainer zu leeren. Wie funktioniert dies überhaupt? Die LKW-Hydraulik ist an die Hydraulik des Presscontainers gekoppelt, damit der Behälter direkt auf dem LKW zum Verdichten aktiviert werden kann. Die Steuerung am Presscontainer ist so positioniert, dass der Chauffeur diese bequem vom Boden aus betätigen kann. Im Weiteren kann das Fahrzeug für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden, da das Aufnahmesystem des Behälters mit einem herkömmlichen Hakenlift gelöst ist. Den Presscontainer selbst, kann man theoretisch auch stationär auf einem beliebigen Standort platzieren, da dieser wie eine herkömmliche Presse auch am Strom angeschlossen werden kann. Ein durch und durch flexibles System welches dem Betreiber etliche Möglichkeiten bietet.

Planbare Betriebskosten bei hoher Anlagenverfügbarkeit

In unserer heutigen Wegwerfgesellschaft werden immer mehr Anforderungen an die Entsorgung und Müllbeseitigung gestellt. Teure Anlagenstillstände und Folgeschäden an Müllzerkleinerer in den Verbrennungsanlagen der Schweiz sind darum zwingend zu vermeiden. Periodische Wartungen und Kontrollen werden durch unsere Spezialisten durchgeführt. Sich anbahnende Schäden werden dadurch frühzeitig erkannt und professionell behoben. Tiefere Betriebskosten dank bedürfnisgerechter präventiver Wartung. Was für Erwartungen stellen Sie an Ihre Anlagenverfügbarkeit? Wünschen Sie weniger Standzeiten? Planen Sie regelmässige Kontrollen? Rufen Sie uns an. Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

Revision Zerkleinerer Crambo 3400

Ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Aufbereitung „Made by GETAG“ ist abgeschlossen.
Nach einer genauen Maschinenprüfung, durchlief der Schredder ein umfassendes Aufbereitungsprofgramm in der GETAG-Werkstatt.
Alle Maschinenteile und Komponenten wurden überprüft und wenn nötig repariert oder ersetzt. Der neu revidierte Zerkleinerer Typ Crambo 3400, steht nun wieder bereit für seinen Dienst an unserer Umwelt.

Gemeinde Werkhof in Füllinsdorf neu mit Unterflurbehältern

Wer kennt dieses Bild nicht, oberiridisch platzierte, verschmutzte und mit Flugrost befallene Wertstoffsammelcontainer, bei denen das Altglas und die Aludosenabfälle überquellen und oft sogar lose neben den Behältern deponiert werden? Dies gehört jetzt der Vergangenheit an! Mit den neuen BAUER Unterflur-Systemen für Wertstoffe, wurde die Sammlung im Gemeinde-Werkhof unter die Erde verbannt. Mit dieser neuen Lösung schafft man auf der Sammelstelle ein gepflegtes und sauberes Erscheinungsbild und hat mit einem Volumen von 5 m3 pro Behälter genügend Fassungsvermögen geschaffen, um den Bedarf entsprechend abzudecken. Das Alt- und Speiseöl wird neu im Altölsammeldepot gesammelt.

Asche-Abrollcontainer für Perlen Papier AG

Im Mai 2017 durften wir der Firma Perlen Papier AG zwei Asche-Abrollcontainer 23 m3 für die Energiezentrale liefern. Diese Abrollcontainer werden über einen Trogkettenförderer befüllt und wurden daher mit einem Fixdach und drei Öffnungen mit Schiebedeckel ausgestattet. Die Füllstandsmenge wird über die Serviceklappen überprüft. Für die einfachere Platzierung vor Ort, wurden die Abrollcontainer mit zwei zusätzlichen Manövrierrollen ausgestattet.
Wir danken der Firma Perlen Papier AG für diesen geschätzten Auftrag.